Intune ermöglicht die Verwaltung mobiler Geräte, mobiler Anwendungen und PCs in der Cloud.

Enterprise Mobility-Verwaltung

Mit Microsoft Intune können Unternehmen ihren Mitarbeitern Zugriff auf Unternehmensanwendungen, -daten und -ressourcen von nahezu überall und auf beinahe jedem Gerät ermöglichen und gleichzeitig für eine Absicherung der Unternehmensdaten sorgen.

  • Bieten Sie die Verwaltung von mobilen Endgeräten und Anwendungen auf unterschiedlichen Plattformen an: Windows, Windows Phone, iOS und Android.
  • Maximieren Sie die Produktivität, indem Sie mobile Office-Apps mit Intune verwalten.
  • Erweitern Sie die Verwaltung mobiler Anwendungen auf Branchenapps mit dem Intune App Wrapper.
  • Bieten Sie mit Registrierungs- und Compliance-Richtlinien Zugang zu den Unternehmensressourcen auf den unterschiedlichen Geräten.
  • Vereinfachen Sie die Verwaltung: Entweder über eine einzelne Verwaltungskonsole in der Cloud mit Intune oder lokal über die Integration in System Center 2012 Configuration Manager.

Vereinfachen Sie Ihre PC-Verwaltung

Mitarbeiter an verschiedenen Standorten, vielfältige PC-Umgebungen mit unterschiedlichen Betriebssystemversionen und Konfigurationen sowie begrenzte IT- Ressourcen – das sind nur einige der Herausforderungen, die Unternehmen heute bewältigen müssen. Mit Windows Intune können Unternehmen sich ihnen nun stellen.  
Windows Intune umfasst die professionelle und einheitliche Verwaltung und den Schutz Ihrer PCs ohne Investitionen in eine eigene Infrastruktur – kombiniert mit einem Upgrade-Recht auf Windows 7 Enterprise und auf zukünftige Versionen von Windows.

Zurück zu Lösungen

Hardware- und Softwareinventar
Verfolgen Sie den Hardware- und Softwarebestand in Ihrem Unternehmen, um eine effiziente Verwaltung der Anlagen und die Richtlinientreue sicherzustellen.

Mehr Einblick durch Reporting
Generieren und speichern Sie Berichte zu Updates, Software, Hardware und Lizenzen. Exportieren Sie diese Daten zur weiteren Analyse in Microsoft Excel.

Verwaltung Ihrer Lizenzen
Verwalten Sie Microsoft-Volumenlizenzvereinbarungen und andere Lizenzvereinbarungen. Überwachen Sie, wie viele Lizenzen Sie erworben haben und wie viele Lizenzen Sie einsetzen.

Standardisierung auf die gewünschte Windows-Version
Sie würden lieber eine ältere Betriebssystemversion einsetzen? Standardisieren Sie Ihre PC-Umgebung auf eine Windows-Version Ihrer Wahl: Windows 7 Enterprise, Windows Vista oder sogar Windows XP. Sie schaffen dadurch eine einheitliche PC-Umgebung, die die Verwaltung und Fehlerbehebung erleichtert und die damit verbundenen Kosten senkt. Ihnen stehen trotzdem jederzeit die vollen Rechte für ein Upgrade auf zukünftige Windows-Versionen zur Verfügung. Somit müssen Sie sich keine Gedanken über den Kauf von Updatelizenzen machen. 

Zurück zu Lösungen

 

Schützen der PCs vor Malware
Schützen Sie die PCs, Noteoboks, Tablets und Smartphones Ihrer Mitarbeiter vor den neuesten Bedrohungen: mit zentralisierter Microsoft Endpoint Protection. Bei Bedarf können Malwareüberprüfungen, erzwungene Neustarts oder die Aktualisierung von Malwaredefinitionen sogar remote eingeleitet werden. Mit dieser zusätzlichen Maßnahme können Sie sicherstellen, dass Ihre Endgeräte hervorragend vor potenziellen Bedrohungen geschützt sind.

Verwalten von Updates
Verwalten Sie die Bereitstellung von Updates für Microsoft- und Drittanbietersoftware, sodass die wichtigen Anwendungen Ihrer Mitarbeiter stets auf dem neusten Stand sind.

Proaktive Überwachung der PCs
Erhalten Sie Benachrichtigungen zu Updates, Bedrohungen, PCs im Offlinemodus und vielem mehr. So können Sie Probleme bei den PCs Ihrer Mitarbeiter nahezu überall proaktiv identifizieren und beheben.

Einrichten von Sicherheitsrichtlinien
 Verwalten Sie Update-, Firewall- und Malwareeinstellungen für alle PCs, inklusive der Remote-Computer außerhalb des Unternehmensnetzwerkes.

Nutzung der Sicherheitsvorteile von Windows 7 Enterprise
Schützen Sie vertrauliche Daten durch BitLocker und BitLocker To Go von Windows 7 Enterprise. Dabei werden Teile der Festplatte oder die komplette Festplatte verschlüsselt. Im Falle eines Diebstahls bleiben Ihre Daten geschützt.

Zurück zu Lösungen

Remote-Installation von Software
Stellen Sie Microsoft-Software, wie Microsoft Office 2013, oder Drittanbieteranwendungen über das Internet an nahezu jedem beliebigen Standort bereit.

Mehr Kontrolle über Remote-PCs
Stoßen Sie bei Bedarf remote Malware-Scans an, und erzwingen Sie Neustarts oder Updates der Malwaredefinitionsdaten.
Bereitstellung einer Remote-Unterstützung
Bieten Sie Ihren Benutzern, unabhängig von ihrem Standort, eine Remote-Unterstützung zur Lösung dringender PC-Probleme an.

Zurück zu Lösungen

  • Wenn Sie die Verwaltung der Endgeräte zentralisieren und vereinfachen möchten
  • Wenn Sie sich die Kosten für einen Virenscanner sparen möchten
  • Wenn Sie einen schnellen Überblick über installierte Software und Lizenzen haben möchten
  • Wenn Sie Ihre Endgeräte sicherer machen möchten
  • Wenn Sie auch Ihre mobilen Geräte elegant verwalten möchten
  • Wenn Sie auf einfache Weise Fernwartungen durchführen möchten

Zurück zu Lösungen

Herausforderung

  • Neben hohen Investitionen in Speichermedien erfordert das regelmäßige Sichern der Daten als Band- oder Disk-Backup einen mühsamen Prozess

Lösung

  • Azure Backup ist eine nativ integrierte Schnittstelle in Windows Server, Windows Server Essentials und System Center Data Protection Manager
  • Die on-premise Kapazitäten werden so einfach um Cloud Backup Speicher erweitert – Daten werden von Windows Server komprimiert, bevor sie an Azure gesendet werden
  • Darüber hinaus verfügen einige NAS Geräte (z.B. von QNAP, Synology) über eine Schnittstelle zu Azure, über die die lokalen Daten auch in der Cloud gesichert werden
Beispielkalkulation

Stand April 2015

Service   Preis
Speicherplatz 1TB 50,00
Kosten pro Monat 50,00

Die genannten Preise sind Beispielkalkulationen und dienen als Anhaltspunkt ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Server und Cloud optimal nutzen:
Viele kleine und mittelständige Unternehmen entscheiden sich heutzutage dafür, ihre Anwendungen in der Cloud zu hosten, um eine schnelle Bereitstellung zu gewährleisten und die Investitionen in neue Hardware zu vermeiden. Mit Microsoft-Produkten wie Office 365, Windows Server und Microsoft Azure können Sie Ihre Anwendungen auf die für Ihr Unternehmen am besten geeignete Art und Weise hosten, sei es lokal, in der Cloud oder beides.

Wenn Sie lokal über Server verfügen, auf denen Anwendungen ausgeführt werden, können Sie dank der in Windows Server 2012 R2 integrierten Virtualisierung mehr Anwendungen auf einem Server ausführen. Mit Microsoft Azure können Sie Anwendungen schnell von lokalen Servern in die Cloud verschieben und anschließend entsprechend veränderten Anforderungen skalieren. Und mit Office 365 sind darüber hinaus vielfältige Kombinationsmöglichkeiten zusammen mit Windows Server und Azure möglich – inklusive eines komfortablen «Single-Sign-On» Erlebnisses für die Nutzer.

Über die Cloud:
Cloud-Computing ist derzeit oft im Gespräch – da kann es hilfreich sein, sich die Zeit zu nehmen, um das Konzept der Cloud und die potenzielle Bedeutung für Ihr Unternehmen genau zu verstehen.
Ganz grundlegend kann gesagt werden, dass die Cloud dazu dient, die IT schnell an Ihre Unternehmensanforderungen anzupassen – zum Beispiel, wenn Sie neue Anwendungen oder Dateispeicher nach Bedarf hinzufügen. Kauf und Verwaltung von Servern entfallen dabei jedoch. Die Cloud kann kleinen und mittelständigen Unternehmen viele bedeutende Vorteile bieten. So erhalten Sie beispielsweise schnellen Zugriff auf benötigte Funktionen, sparen bei Investitionen und können darauf vertrauen, dass alles für Sie verwaltet, geschützt und auf dem aktuellen Stand gehalten wird.

Darüber hinaus bietet die Cloud kleinen und mittelständigen Unternehmen Sicherheit auf Unternehmensebene, wobei die von großen Unternehmen geforderten extrem hohen Standards für Datenschutz und Sicherheit im Rechenzentrum eingehalten werden.

Für viele kleine und mittelständige Unternehmen ist es möglicherweise nicht praktikabel, ausschließlich auf die Cloud zu setzen. Sie benötigen die Flexibilität, einige Anwendungen lokal auszuführen, während andere je nach Bedarf in die Cloud verschoben werden können. Hier kommt Microsoft mit einem bemerkenswerten Ansatz ins Spiel. Als einziger Anbieter stellen wir eine konsistente Technologieplattform bereit, unabhängig davon, ob Sie lokale Server nutzen, Ihre Arbeit virtualisieren oder Anwendungen in die Cloud verschieben. Mit den vertrauten Anwendungen von Microsoft setzen Sie den „Hybridansatz“ für die IT leicht um. Ob Sie die Cloud zum ersten Mal testen oder gleich voll einsteigen: Microsoft bietet Ihnen die Plattform und die Anwendungen, die Sie bei jedem Schritt auf diesem Weg unterstützen.

Nur Microsoft ermöglicht es kleinen und mittelständige Unternehmen, eine individuell passende Lösung zu finden – sei es bei der Investition in eigene Server oder bei der Nutzung der Cloud, um mit einem nutzungsbasierten Zahlungsmodell rasch loszulegen und Anwendungen schnell nach Bedarf anpassen zu können. Von Servern bis hin zu den Office-Produktivitätsanwendungen bietet Microsoft eine einfache, aber flexible Plattform, die vertraute Funktionen mit hoher individueller Entscheidungsfreiheit verbindet. So können Sie die Lösung finden, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Vorteile:

  • Keine hohen Investitionkosten
  • Ressourcen stehen sofort zur Verfügung
  • vertraute Umgebung
  • Einbíndung in bestehende Infrastruktur
  • sinkende Kosten
  • steigende Serverleistung
  • leichtere Skalierbarkeit
  • einfacher Erweiterungsmöglichkeiten
  • Sicher
  • Geringes finanzielles Risiko
  • Einfachheit
  • Zentrale und einfache Administration
  • Stellen Sie virtuelle Computer und Anwendungen von Windows und Linux in wenigen Minuten bereit. Verwenden Sie dieselben virtuellen Computer und Verwaltungs-Tools in Azure, die Sie auch lokal einsetzen.
  • Offen und flexibel

Azure unterstützt alle Betriebssysteme, Sprachen, Tools und Frameworks - von Windows bis Linux, SQL Server bis Oracle, C# bis Java. Sie haben die Windows- und Linux-Ökosysteme griffbereit und können herausragende Anwendungen und Dienste erstellen, die mit jedem Gerät funktionieren.

Hohe Verfügbarkeit von 99,95%

Nutzen Sie dieselbe Enterprise-erprobte Plattform, die auch die Basis für Skype, Office 365 und Xbox bildet. Azure bietet eine SLA mit 99.95% Verfügbarkeit sowie technischen Support und Integritätsüberwachung rund um die Uhr. Daher verwenden bereits heute 57% der Fortune 500-Unternehmen Azure.

Wirtschaftlich und skalierbar
Azure kann jederzeit bedarfsgesteuert in beide Richtungen skalieren, und Sie bezahlen nur Ihren tatsächlichen Verbrauch. Wir bieten minutengenaue Abrechnung und versuchen stets, die Preise unserer Konkurrenz für Server, Speicher und Bandbreite zu unterbieten, um Ihnen ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten.

Hybrid ist die Zukunft
Bei manchen Cloud-Anbietern müssen Sie sich zwischen Ihrem Rechenzentrum und der öffentlichen Cloud entscheiden. Nicht so bei Azure. Mit den Enterprise-erprobten Hybrid-Cloudlösungen erhalten Sie das Beste aus beiden Welten und können Ihre IT-Optionen ohne zusätzliche Komplexität  erweitern. Azure macht Ihre Datenspeicherung, Datensicherung und Wiederherstellung noch effizienter und wirtschaftlicher. Außerdem können Sie schnell und einfach Anwendungen erstellen, die sowohl lokal als auch in der Cloud funktionieren.

Zurück zu Lösungen

Abbildung: Azure Virtual Machines bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über die Instanzen des virtuellen Computers in der Cloud.

Die Möglichkeit, bei Bedarf einen virtuellen Computer zu erstellen, sei es anhand eines Standard-Images oder anhand eines von Ihnen bereitgestellten Images, kann sehr nützlich sein. Genau diesen Ansatz, im Allgemeinen als Infrastructure-as-a-Service (IaaS) bezeichnet, bietet Ihnen Azure Virtual Machines. Abbildung 2 zeigt, wie ein virtueller Computer (VM) ausgeführt wird und wie ein solcher anhand einer VHD erstellt wird.
Zum Erstellen eines virtuellen Computers legen Sie die VHD, die verwendet werden soll, sowie die Größe des virtuellen Computers fest. Dann zahlen Sie für die Zeit, die der virtuelle Computer ausgeführt wird. Sie zahlen pro Minute und nur, wenn der virtuelle Computer aktiv ist. Allerdings fällt dafür, dass die VHD verfügbar bleibt, eine minimale Speichergebühr an. Azure bietet eine Galerie an Bestands-VHDs (so genannte "Images"), die ein bootfähiges Betriebssystem enthalten. Hierzu gehören Microsoft- und Partneroptionen wie Windows Server und Linux, SQL Server, Oracle und vieles mehr. Sie haben die Möglichkeit, VHDs und Images zu erstellen und selbst hochzuladen. Sie können sogar VHDs hochladen, die nur Daten enthalten, und über Ihre aktiven virtuellen Computer darauf zugreifen.
Unabhängig vom Ursprung der VHD können Sie alle Änderungen, die beim Ausführen eines virtuellen Computers vorgenommen wurden, dauerhaft speichern. Wenn Sie das nächste Mal einen virtuellen Computer von dieser VHD erstellen, werden die zuletzt verwendeten Einstellungen übernommen. Die VHDs, welche die virtuellen Computer unterstützen, werden in Azure Storage-Blobs gespeichert, über die wir später sprechen werden. Dank dieser Redundanz ist sichergestellt, dass Ihre VMs nicht aufgrund von Hardware- und Datenträgerausfällen verloren gehen. Sie können auch die geänderte VHD aus Azure kopieren und sie dann lokal ausführen.  
Ihre Anwendung wird auf einem oder mehreren virtuellen Computern ausgeführt, je nachdem, wie Sie sie erstellt haben bzw. wie Sie sie jetzt neu erstellen möchten.
Dieser eher allgemeine Cloud-Computing-Ansatz kann zur Lösung verschiedener Probleme herangezogen werden.

Zurück zu Lösungen

Dev/Test -Damit können Sie eine günstige Entwicklungs- und Testplattform erstellen, die Sie nach Abschluss Ihrer Arbeiten wieder außer Betrieb nehmen. Sie können auch Anwendungen erstellen und ausführen, die genau die Sprachen und Bibliotheken nutzen, die Sie benötigen. Diese Anwendungen können jede Datenverwaltungsoption nutzen, die in Azure zur Verfügung steht. Sie können auch SQL Server oder ein anderes DBMS verwenden, das auf einem oder mehreren virtuellen Computern ausgeführt wird.

Anwendungen nach Azure verschieben (anheben und verschieben) - Bei "anheben und verschieben" geht es um das Verschieben Ihrer Anwendung. Vergleichen Sie dies mit dem Anheben eines großen Objekts mithilfe eines Gabelstaplers. Sie "heben" die VHD aus dem lokalen Rechenzentrum, "verschieben" sie nach Azure und führen sie dort aus. In der Regel müssen Sie anschließend noch Abhängigkeiten von anderen Systemen entfernen. Wenn zu viele vorhanden sind, können Sie stattdessen die Option 3 auswählen.

Rechenzentrum erweitern - Verwenden Sie Azure- VMs, auf denen SharePoint oder andere Anwendungen ausgeführt werden, als Erweiterung Ihres lokalen Rechenzentrums. Zur Unterstützung dieser Option können Sie Windows-Domänen in der Cloud erstellen, indem Sie Active Directory auf Azure-VMs ausführen. Sie können Azure Virtual Network (Erläuterungen weiter unten) verwenden, um Ihr lokales Netzwerk und Ihr Netzwerk in Azure zu verbinden.

Zurück zu Lösungen

 

Abbildung: Virtuelle Netzwerke stellen in der Cloud ein privates Netzwerk zur Verfügung, sodass verschiedene Dienste miteinander oder mit lokalen Ressourcen kommunizieren können, wenn Sie eine VPN-Verbindung oder eine standortübergreifende Verbindung einrichten.

Ein nützlicher Einsatzbereich für eine öffentliche Cloud ist die Erweiterung Ihres eigenen Rechenzentrums.

Da Sie virtuelle Computer bei und nach Bedarf erstellen können, die Sie dann auch wieder entfernen können (womit auch keine weiteren Kosten mehr anfallen), wenn sie nicht mehr benötigt werden, steht Ihnen genau die Rechenleistung zur Verfügung, die Sie benötigen. Und da Sie mit Azure Virtual Machines virtuelle Computer erstellen können, auf denen SharePoint, Active Directory oder andere bekannte lokale Softwareanwendungen ausgeführt werden, ist dieser Ansatz auch für bereits vorhandene Anwendungen geeignet.

Um den größtmöglichen Nutzen zu erreichen, sollten Ihre Benutzer jedoch in der Lage sein, diese Anwendungen so zu verwenden, als würden sie in Ihrem eigenen Rechenzentrum ausgeführt werden. Genau das ermöglicht Azure Virtual Network. Mithilfe eines VPN-Gateways kann ein Administrator ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) zwischen Ihrem lokalen Netzwerk und Ihren virtuellen Computern einrichten, die in Azure in einem virtuellen Netzwerk bereitgestellt werden. Da Sie den Cloud-VMs Ihre eigenen IPv4-Adressen zuweisen, scheinen sie sich in Ihrem Netzwerk zu befinden. Benutzer in Ihrer Organisation können auf die Anwendungen auf diesen virtuellen Computern zugreifen, ganz so als würden sie lokal ausgeführt.

Active Directory

Wie die meisten Verzeichnisdienste speichert Azure Active Directory Informationen über Benutzer und Organisationen, denen sie angehören. Active Directory ermöglicht es Benutzern sich anzumelden und weist ihnen Tokens zu, mit denen ihre Identität in Anwendungen bestätigt wird. Auch die Synchronisierung der Benutzerinformationen mit Windows Server Active Directory, das in Ihrem lokalen Netzwerk ausgeführt wird, ist möglich. Auch wenn die Mechanismen und Datenformate, die von Azure Active Directory verwendet werden, nicht mit denen in Windows Server Active Directory identisch sind, sind die durchgeführten Funktionen sich doch sehr ähnlich.

Es ist wichtig, dass Sie verstehen, dass Azure Active Directory primär für Cloud-Anwendungen konzipiert wurde. Es kann beispielsweise von Anwendungen unter Azure oder auf einer anderen Cloud-Plattform verwendet werden. Es wird auch von Microsoft-eigenen Cloud-Anwendungen wie zum Beispiel Office 365 verwendet. Wenn Sie Ihr Rechenzentrum jedoch mit Azure Virtual Machines und Azure Virtual Network auf die Cloud erweitern möchten, ist Azure Active Directory nicht die richtige Wahl. Stattdessen möchten Sie möglicherweise Windows Server Active Directory auf Virtual Machines ausführen.

Damit Anwendungen auf die enthaltenen Informationen zugreifen können, bietet Azure Active Directory eine RESTful-API mit dem Namen Azure Active Directory Graph. Mit dieser API können die auf einer beliebigen Plattform ausgeführten Anwendungen auf Verzeichnisobjekte und auf die Beziehungen zwischen ihnen zugreifen. Eine autorisierte Anwendung kann diese API beispielsweise verwenden, um Informationen über einen Benutzer, über Gruppen, denen er angehört, oder um andere Informationen zu erhalten. Anwendungen können auch die Beziehungen zwischen Benutzern (den so genannten "Social Graph") anzeigen, sodass sie intelligenter mit den Beziehungen zwischen Menschen arbeiten können.

Eine weitere Funktion dieses Dienstes ist die Azure Active Directory-Zugriffssteuerung. Sie erleichtert es Anwendungen, Identitätsinformationen von Facebook, Google, Windows Live ID und anderen beliebten Identitätsanbietern zu akzeptieren. Die Anwendung muss nicht mehr verschiedene Datenformate und Protokolle verstehen, die von diesen Anbietern verwendet werden, vielmehr übersetzt der Zugriffssteuerungsdienst alle Informationen in ein einzelnes allgemeines Format. Die Funktion ermöglicht es der Anwendung auch, Anmeldungen aus einer oder mehreren Active Directory-Domänen zu akzeptieren. So kann beispielsweise der Anbieter einer SaaS-Anwendung den Azure Active Directory-Zugriffssteuerungsdienst verwenden, um Benutzern bei jedem seiner Kunden Single-Sign-On für die Anwendung zu bieten.

Verzeichnisdienste sind eine wichtige Grundlage der lokalen Rechenleistung. Daher ist es nicht überraschend, dass dies auch in der Cloud von großer Bedeutung ist.

Zurück zu Lösungen

Abbildung: Azure Backup sichert Daten aus lokalen Windows-Servern in der Cloud.

Azure Backup sichert Daten von lokalen Servern unter Windows Server in der Cloud. Sie können die Sicherungen direkt mit den Sicherungstools in Windows Server 2012, Windows Server 2012 Essentials oder System Center 2012 - Data Protection Manager verwalten. Sie können aber auch einen speziellen Sicherungsagenten verwenden.

Die Daten sind besser geschützt, da die Sicherungen vor der Übertragung verschlüsselt, verschlüsselt in Azure gespeichert und durch ein Zertifikat geschützt werden, das Sie hochladen. Der Dienst verwendet den gleichen redundanten, hoch verfügbaren Datenschutz wie in Azure Storage. Sie können Dateien und Ordner regelmäßig oder sofort sichern und entweder vollständige oder inkrementelle Sicherungen durchführen. Nachdem die Daten in der Cloud gesichert wurden, können autorisierte Benutzer die Sicherungen ohne weiteres auf jedem beliebigen Server wiederherstellen. Azure Backup bietet auch konfigurierbare Datenaufbewahrungsrichtlinien, Datenkomprimierung und Datenübertragungsdrosselung, sodass Sie die Kosten für die Speicherung und Übertragung der Daten steuern können.

Zurück zu Lösungen

Abbildung: Multi-Factor Authentication bietet Ihrer Anwendung die Funktion, mehr als eine Form der Identifikation zu überprüfen.

Sicherheit ist immer wichtig. Multi-Factor Authentication (MFA) stellt sicher, dass nur die Benutzer selbst auf ihre Konten zugreifen können. Bei der MFA (auch Two-Factor Authentication oder "2FA" genannt) müssen die Benutzer für Anmeldungen und Transaktionen zwei der drei folgenden Methoden der Identitätsverifizierung verwenden.

  • Etwas, das Sie wissen (normalerweise ein Kennwort)
  • Etwas, das Sie haben (ein vertrautes Gerät, das nicht leicht dupliziert werden kann, wie ein Telefon)
  • Etwas, das Sie sind (biometrisch)

Wenn sich ein Benutzer anmeldet, können Sie festlegen, dass er zur Bestätigung seiner Identität sein Kennwort auch mit einer mobilen App, einem Telefonanruf oder einer Textnachricht kombinieren muss. Azure Active Directory unterstützt standardmäßig nur Kennwörter als Authentifizierungsmethode bei Benutzeranmeldungen. Mithilfe des MFA-SDK können Sie MFA zusammen mit Azure AD oder mit benutzerdefinierten Anwendungen und Verzeichnissen verwenden. Bei Einsatz des Multi-Factor Authentication-Servers können Sie es auch zusammen mit lokalen Anwendungen verwenden.

Sicherung
Jedes Unternehmen muss Daten sichern und wiederherstellen. Mit Azure können Sie Ihre Anwendung in der Cloud oder lokal sichern und wiederherstellen. Azure bietet je nach Art der Sicherung verschiedene Optionen.

Site Recovery
Mit Azure Site Recovery (früher Hyper-V-Wiederherstellungsmanager) können Sie wichtige Anwendungen schützen, indem Sie die Replikation und Wiederherstellung von Hyper-V-Images standortübergreifend koordinieren. Sie können die Sicherung auf einem sekundären Standort oder auf dem Standort eines Hosters ablegen oder Azure verwenden und die mit dem Erstellen und Verwalten eines sekundären Standorts verknüpften Kosten und Schwierigkeiten vermeiden. Azure verschlüsselt die Daten und die Kommunikation, und Sie haben die Option, die Verschlüsselung auch für gespeicherte Daten zu aktivieren.

Es überwacht ständig den Zustand Ihrer Dienste und automatisiert die geordnete Wiederherstellung von Diensten bei Ausfall eines Standorts im primären Rechenzentrum. Virtuelle Computer können systematisch hochgefahren werden, um den Dienst selbst bei komplexen mehrschichtigen Arbeitsauslastungen schnell wiederherzustellen.
Site Recovery nutzt vorhandene Technologien wie Hyper-V Replica, System Center und SQL Server AlwaysOn.

Zurück zu Lösungen

Bereitstellung Ihrer Infrastruktur
Viele kleine und mittelständige Unternehmen entscheiden sich heutzutage dafür, ihre Anwendungen in der Cloud zu hosten, um eine schnelle Bereitstellung zu gewährleisten und die Investitionen in neue Hardware zu vermeiden. Mit Microsoft-Produkten wie Office 365, Windows Server und Microsoft Azure können Sie Ihre Anwendungen auf die für Ihr Unternehmen am besten geeignete Art und Weise hosten, sei es lokal, in der Cloud oder beides.

Zentrale Verwaltung und Administration
Stellen Sie virtuelle Computer und Anwendungen von Windows und Linux in wenigen Minuten bereit. Verwenden Sie dieselben virtuellen Computer und Verwaltungs-Tools in Azure, die Sie auch lokal einsetzen.

Monitoring der Infrastruktur
In Verbindung mit unserer Servermonitoringlösung können Infrakstruktur, Dienste und Anwendung proaktiv überwacht werden und im Fehlerfall sofort reagiert werden.

Sicherheit der Daten
Jedes Unternehmen muss Daten sichern und wiederherstellen. Mit Azure können Sie Ihre Anwendung in der Cloud oder lokal sichern und wiederherstellen. Azure bietet je nach Art der Sicherung verschiedene Optionen.

Ressourcen flexibel einsetzen
Nur Microsoft ermöglicht es kleinen und mittelständige Unternehmen, eine individuell passende Lösung zu finden – sei es bei der Investition in eigene Server oder bei der Nutzung der Cloud, um mit einem nutzungsbasierten Zahlungsmodell rasch loszulegen und Anwendungen schnell nach Bedarf anpassen zu können. Von Servern bis hin zu den Office-Produktivitätsanwendungen bietet Microsoft eine einfache, aber flexible Plattform, die vertraute Funktionen mit hoher individueller Entscheidungsfreiheit verbindet. So können Sie die Lösung finden, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Praxisbeispiele 

  • Sicherung
  • Testumgebung

Zurück zu Lösungen

Zurück zu Lösungen

 

Standort Reutlingen

Reutlingen
Gerhard-Kindler-Straße 8
D-72770 Reutlingen
(Sitz der Gesellschaft)
+49 (0)7072 8919000
+49 (0)7072 8919019
 

Dietmar Lang

Xing

Standort Oberndorf

Oberndorf
Wagenweg 4
D-78727 Oberndorf
+49 (0)7423 8090820
+49 (0)7423 8090839